MG4 Electric XPower – E statt V8

MG XPower? Autokundige k├Ânnten sich bei diesem Namen an einen kuriosen V8-Sportwagen der Nullerjahre erinnern. Jetzt kehrt der XPower zur├╝ck. Allerdings elektrisch.

  • 435 PS, 600 Nm
  • Spurtst├Ąrkster MG aller Zeiten
  • Auf Basis des MG4

MG Motor erweitert das Angebot seines elektrisch angetriebenen Kompaktmodells MG4 um die sportliche Variante Electric XPower. Sie wird Mitte Juli auf dem Festival of Speed in Goodwood Publikumspremiere feiern. Statt auf acht Zylinder wie beim einstigen XPower setzt MG bei der Neuauflage auf enge Kupferwicklungen der beiden zusammen 320 kW/435 PS und 600 Newtonmeter leistenden E-Motoren. Das macht den XPower zum st├Ąrksten MG aller Zeiten. Und zum antrittsschnellsten: Der Sprint aus dem Stand auf 100 km/h soll lediglich 3,8 Sekunden dauern, 200 km/h sind l├Ąngsdynamisch das h├Âchste der Gef├╝hle. Fahrwerkssteifigkeit und Bremsleistung haben die Ingenieure angehoben, ein dynamisches Kurvenkontrollsystem, ein elektronisches Sperrdifferenzial und Torque Vectoring zwischen allen vier R├Ądern versprechen gehobenes Fahrspass-Niveau in Kurven.

MG XPower auf Basis des MG4, aber mit deutlich mehr Power – MG

Optische Feinheiten der neuen Variante sind Schwarzakzente in der Aussenhaut, polierte Zierelemente sowie 18-Zoll-Leichtmetallr├Ąder, durch die orangelackierte Bremss├Ąttel blitzen. Die 64 kWh grosse Batterie erm├Âglicht – abh├Ąngig vom Fahrmodus – ein WLTP-Reichweitenfenster zwischen 385 und 536 Kilometern. MG ist in Europa der verkaufsst├Ąrkste chinesische Hersteller, in der Schweiz ist die Marke aber bislang noch nicht vertreten. (SP-X/AR)

An den einstigen MG XPower erinnert – nichts. – MG

Mehr News gibt es immer auch in der Print-Ausgabe der AUTOMOBIL REVUE. Abos gibt es: hier.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr dar├╝ber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.